Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Webseiten-Erlebnis zu bieten. Wir nutzen Cookies auch, um Ihre Einstellungen zu speichern und statistische Daten zu erfassen. Sollten Sie fortfahren ohne Ihre Einstellungen zu ändern, akzeptieren Sie die Nutzung aller Cookies dieser Webseite. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jedoch jederzeit ändern.

News


Bridgestone Reifen in Höchstform beim 8h-Rennen am Slovakiaring

30 Juni 2017

Valentino Rossi

Bridgestone konnte am 25. Juni 2017 im FIM Endurance World Championship(EWC)-Rennen, das erstmalig am Slovakiaring stattfand, überzeugen.

Bridgestone konnte am 25. Juni 2017 im FIM Endurance World Championship(EWC)-Rennen, das erstmalig am Slovakiaring stattfand, überzeugen. Die Bridgestone Teams punkteten dank der Ergebnisse, die das Tempo und die Zuverlässigkeit der Battlax Rennreifen demonstrierten. Die beiden Teams – das YART Yamaha Official EWC-Team und das F.C.C. TSR Honda-Team – waren der Konkurrenz überlegen, bevor technische Probleme sie jeweils zu Boxenstopps zwangen. Am Ende konnte sich das YART-Team noch auf Platz vier vorkämpfen. 

Das mit Reifen von Bridgestone ausgestattete YART-Team startete von der Pole-Position und führte das Feld etwa fünf Stunden lang an. Ein Problem mit einem Kettenspanner führte jedoch dazu, dass das Team drei Runden in der Box verlor. Mit viel Einsatz konnte YART dennoch den 4. Platz belegen und verpasste damit nur knapp den dritten aufeinanderfolgenden EWC-Podiumsplatz. 

Ebenfalls auf Bridgestone Reifen sicherte sich das TSR-Team die dritte Position in der Startaufstellung und fuhr zudem im Warm-up einen neuen Streckenrekord. Das Team kämpfte mit YART von Beginn an um die Führung und verzeichnete dabei die schnellste Rundenzeit im Rennen. Unvorhergesehene technische Probleme hielten allerdings auch das TSR-Team im Rennen auf. 

„Bridgestone hat wieder mal gezeigt, was Reifen für einen Unterschied auf der Strecke ausmachen können. Wir freuen uns, dass die Teams von Bridgestone von der Pole-Position gestartet, die schnellste Rennrunde gefahren sind, und einen neuen Streckenrekord aufstellen konnten. Das folgende konzentrierte Pech haben die Teams nicht verdient. Aber das ist Motorsport! Unser Fokus liegt nun auf dem Finale der EWC-Serie in Suzuka im Juli“, sagt Nico Thuy, Head of Europe Motorcycle bei Bridgestone Europe.

Das letzte Rennen in Suzuka wird mit viel Spannung erwartet 

Das YART-Team hat sich seit dem Start der Bridgestone Partnerschaft im Frühjahr 2017 deutlich verbessert und schaffte den Sprung in der Meisterschaftstabelle vom 13. auf den 3. Platz. Nur 27 Punkte trennen YART vom führenden Team. Das anstehende 8h-Rennen in Suzuka am 30. Juli 2017 verspricht deshalb viel Spannung: Der Sieger kann dort 45 Punkte holen!

Bridgestone, der Weltmarktführer der Reifen- und Gummibranche, hatte im Februar 2017 seine Rückkehr zum Motorradrennsport bekannt gegeben. Im selben Zug hat das Unternehmen zwei Teams der renommierten FIM EWC-Serie mit Bridgestone Rennreifen ausgestattet: Das österreichische YART Yamaha Official EWC-Team sowie das F.C.C. TSR Honda-Team.

Die FIM EWC ist eine Weltmeisterschaft, die aus fünf Rennen besteht: zwei in Frankreich und weitere drei in Deutschland, Japan und der Slowakei. Das 8h-Rennen am Slovakiaring war das vierte Rennen der aktuellen Saison, die im September 2016 begann und am 30. Juli 2017 mit den 8h von Suzuka am Suzuka Circuit in Japan enden wird. 

Weitere Informationen rund um die FIM EWC unter www.grippingstories.com sowie in „The Long Run“, einer 5-teiligen Serie über das YART-Team bei der EWC 2017. Der dritte Teil ist seit dem 16. Juni 2017 live und ermöglicht einen Blick hinter die Kulissen der 8h von Oschersleben. Neuigkeiten und Hintergründe von Bridgestone im Bereich Motorrad finden Sie auf unseren Facebook- und Instagram-Motorradseiten.

Bridgestone EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) mit der Zentrale in Brüssel, Belgien, ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Bridgestone Corporation, dem weltweit führenden Unternehmen der Reifen- und Gummibranche mit Sitz in Tokio, Japan. Bridgestone EMEA betreibt ein F&E-Zentrum, ein Testgelände sowie 14 Produktionsanlagen und Büros in mehr als 60 Ländern mit mehr als 18.200 Mitarbeitern. Premium-Reifen von Bridgestone EMEA werden sowohl in Europa, im Mittleren Osten, in Afrika und weltweit verkauft. Die Vertriebsgesellschaften Bridgestone Deutschland GmbH in Bad Homburg vor der Höhe, die Bridgestone Europe Niederlassung Schweiz in Spreitenbach und die Bridgestone Europe Niederlassung Österreich in Wien sind als DACH-Region zusammengefasst. Als Central Region (BSCER) decken sie den wichtigsten europäischen Markt ab. 

Besuchen Sie unser Mediencenter auf www.bridgestonenewsroom.eu

Weitere Informationen finden Sie auch auf www.bridgestone.de sowie auf Facebook.


Pressekontakt Bridgestone

Deutschland, Österreich, Schweiz:
Tim Röthig
tim.roethig@bridgestone.eu

Agenturkontakt Deutschland, Österreich, Schweiz:
P.U.N.K.T. PR
Benjamin Kolthoff
0049-40 85 37 60 11
benjamin.kolthoff@bridgestone.eu