Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Webseiten-Erlebnis zu bieten. Wir nutzen Cookies auch, um Ihre Einstellungen zu speichern und statistische Daten zu erfassen. Sollten Sie fortfahren ohne Ihre Einstellungen zu ändern, akzeptieren Sie die Nutzung aller Cookies dieser Webseite. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jedoch jederzeit ändern.

News


Bridgestone Motorradreifen überzeugen beim Saisonauftakt der FIM EWC durch Speed und Beständigkeit

28 September 2017

Valentino Rossi

Die von Bridgestone unterstützten Teams sind beim ersten Rennen der neuen FIM Endurance World Championship (EWC) Saison, dem Bol d’Or 24h-Rennen vom 16. bis zum 17. September 2017, in Frankreich gestartet. Der Reifenhersteller war mit der Performance der Reifen zufrieden – trotz der Stürze, die sowohl das YART Yamaha Official EWC-Team als auch das F.C.C TSR Honda-Team aus dem Rennen warfen.

In der Qualifikation fuhren beide Bridgestone Teams, das österreichische YART Yamaha Official EWC-Team und das französische F.C.C TSR Honda-Team, die vorderen Plätze ein und sicherten sich dabei die zweite und dritte Startposition. Auch während des Rennens konnten sie in den ersten Stunden ihre Form halten, schnelle Rundenzeiten einfahren und um die Führung kämpfen. Nach sechs Stunden wurde das YART-Team durch einen Sturz, gefolgt von technischen Problemen, zunächst zurückgeworfen – kurze Zeit später mussten sie ausscheiden. 

Ein regelrechtes Katz-und-Maus-Spiel um die Führung lieferten sich währenddessen das F.C.C. TSR Honda-Team aus Frankreich und das andere Yamaha Team GMT94. Nach sechzehn Stunden waren die Franzosen auf Rang zwei. Am frühen Sonntagmorgen konnten sie sogar kurzzeitig die Führung übernehmen, bevor das Team durch einen Sturz aus dem Rennen fiel. 

Nico Thuy, Head of Europe Motorcycle bei Bridgestone Europe, fasste das Rennen zusammen: „Die Bridgestone Teams haben mit einer guten Qualifikation und schnellen Rundenzeiten gezeigt was sie können, bevor Stürze ihre Chancen zerstört haben. Aus der Perspektive eines Reifenherstellers betrachtet sind wir zufrieden: Die Bridgestone Reifen haben das Tempo gehalten und eine konstante Performance gezeigt – all das, worauf es bei einem Langstreckenrennen ankommt.“ 

Bridgestone, der Weltmarktführer der Reifen- und Gummibranche1, hatte 2017 seine Rückkehr zum Motorradrennsport bekannt gegeben. Im selben Zug hat das Unternehmen zwei Teams der renommierten FIM EWC-Serie mit Bridgestone Rennreifen ausgestattet: Das österreichische YART Yamaha Official EWC-Team sowie das F.C.C. TSR Honda-Team. 

Zusätzlich zu diesen zwei offiziell unterstützten Teams wird Bridgestone weiterhin private Teams in der EWC Serie mit serienmäßig produzierten Slick- und Regen-Rennreifen unterstützen. 

Die FIM EWC ist eine Weltmeisterschaft, die aus fünf Rennen besteht: zwei in Frankreich und weitere drei in Deutschland, der Slowakei und Japan. Die 24h von Bol d’Or waren das erste Rennen der Saison 2017/2018, die im Juli 2018 mit dem Suzuka 8h-Rennen am Suzuka Circuit in Japan enden wird. 

Neuigkeiten und Hintergründe von Bridgestone im Bereich Motorrad finden Sie auf unseren Facebook- und Instagram-Motorradseiten sowie unter www.grippingstories.com und www.bridgestone.de.



Pressekontakt Bridgestone Deutschland, Österreich, Schweiz: 

Tim Röthig 
tim.roethig@bridgestone.eu

Agenturkontakt  Deutschland, Österreich, Schweiz: 

P.U.N.K.T. PR 
Benjamin Kolthoff 
0049-40 85 37 60 11 
benjamin.kolthoff@bridgestone.eu



Bridgestone EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) 
mit der Zentrale in Brüssel, Belgien, ist eine wichtige regionale Tochtergesellschaft der Bridgestone Corporation, dem weltweit führenden Unternehmen der Reifen- und Gummibranche mit Sitz in Tokio, Japan. Bridgestone EMEA betreibt ein F&E-Zentrum, 12 Produktionsanlagen und Büros in mehr als 34 Ländern mit mehr als 18.200 Mitarbeitern. Premium-Reifen von Bridgestone EMEA werden sowohl in Europa und der Türkei als auch im Mittleren Osten, in Afrika und weltweit verkauft. Die Vertriebsgesellschaften Bridgestone Deutschland GmbH in Bad Homburg vor der Höhe, die Bridgestone Europe Niederlassung Schweiz in Spreitenbach und die Bridgestone Europe Niederlassung Österreich in Wien sind als DACH-Region zusammengefasst. Als Central Region (BSCER) decken sie den wichtigsten europäischen Markt ab.

Besuchen Sie unser Mediencenter auf www.bridgestonenewsroom.eu. Weitere Informationen finden Sie auch auf www.bridgestone.de sowie auf Facebook.

"Aus der Perspektive eines Reifenherstellers betrachtet sind wir zufrieden: Die Bridgestone Reifen haben das Tempo gehalten und eine konstante Performance gezeigt – all das, worauf es bei einem Langstreckenrennen ankommt.“