Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Webseiten-Erlebnis zu bieten. Wir nutzen Cookies auch, um Ihre Einstellungen zu speichern und statistische Daten zu erfassen. Sollten Sie fortfahren ohne Ihre Einstellungen zu ändern, akzeptieren Sie die Nutzung aller Cookies dieser Webseite. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jedoch jederzeit ändern.

Testbericht

BT-003 RS verzeiht Fehler

01 Mai 2009

Valentino Rossi

Anlässlich der Präsentation des sportlichen Battlax BT-003 Racing Street hatte Bridgestone die Fachpresse auf die spanische Teststrecke in Almeria eingeladen.

Als Testmaschinen standen GSX-R, R1, Fireblade und Supersport-Ducatis zur Verfügung. Tester Till Ferges vom Magazin Motorrad News kommt am Ende eines langen Testtages in der Ausgabe 5/2009 zu der Ansicht, dass der BT-003 RS „feines Gummi für Landstraßenbraterei und Renntrainings“ bietet. 

Wobei seiner Ansicht nach der Schwerpunkt auf dem Straßeneinsatz liegt, weil der BT-003 RS „Fehler verzeiht“. 

Ferges begründet sein Fazit unter anderem mit der Mehr-Komponenten-Technologie 3LC des Reifens, die auf dem Rundkurs von Almeria jede Menge Grip bringt – beim Herausbeschleunigen oder auch beim Bremsen, zwar nicht auf dem Niveau echter Rennreifen, aber dafür, so Tester Ferges, „gibt sich der Bridgestone sehr gutmütig“. 

Ferges lobt weiter: „Schnell warm gefahren, ermöglicht es der breite Grenzbereich auch Novizen, sich Stück für Stück ans Limit heranzutasten. Kleinere Rutscher verdaut er locker, die Sturzgefahr sinkt.“ Rundum zufrieden, formuliert Ferges abschließend: „So gelingt sogar der Spagat zwischen Straße und Rundkurs.“

Zusammenfassung des Artikels „Brücken-Schlag“ aus der Zeitschrift Motorrad News, Ausgabe 5/2009.


So gelingt sogar der Spagat zwischen Straße und Rundkurs.